Top
 

Coaching

für sexuelle Selbstbestimmmung

Was ist Sexual empowerment coaching?

Das bedeutet Einzelberatung zu Körperlichkeit, Weiblichkeit und Sexualität.
Es ist ein Pool aus Gespräch, Erfahrungs- und Kommunikationsübungen, Körperreisen, Berührung und Körperarbeit.

Erfahre sexuelle Integrität durch verfeinerte Empfindung und schließe Freundschaft mit Deinem Körper.

Kontakt aufnehmen

Was bedeutet das konkret?

Du bekommst Raum.

Raum zum Innehalten, Ankommen und Durchatmen.
Raum zum ganz da und lebendig sein. Raum zum Fühlen, Erfahren, Loslassen,
zum Heulen und Heilen. Raum für Freude, Lust, Stille und Kraft.

Raum für Dich.

Konkret kannst Du hier körperzentrierte Sitzungen auf konsensueller Basis mit mir buchen und erfahren. Entweder direkt am Körper mit warmen Öl oder auch bekleidet oder ohne Berührung auf einer großen, weichen,(saisonal)beheizten Matte.

Konsensuell?
Das heißt einvernehmlich und meint hier, dass wir gemeinsam Dein Anliegen oder Thema für die Sitzung formulieren und auch, dass wir die Sitzung Deinen Bedürfnissen gemäß gestalten. Wir verbinden so meine Fachkenntnis und Erfahrung mit Deiner Expertise über Dich und Deinem weisen Gespür für das, was du brauchst.
Wir klären also zunächst genau, was du lernen oder erfahren willst und wie wir das in der Sitzung umsetzen wollen.

Erfahre den Unterschied zwischen Kettenkarusselfahren und Fliegen.

Mache Erfahrungen neuer sinnlicher Dimensionen jenseits der Zielorientiertheit.

Verfeinere Deine Empfindungen und erlebe mehr Genuss.

Lerne zu nehmen, zu geben, Dich hinzugeben und zu empfangen.

Erschließe Dir Sex als Raum für Begegnung und tiefe Verbindung.

Ja, zum Beispiel:

wenn Du neugierig bist auf intensive sinnliche Erfahrungen.

wenn Du selten Lust hast auf das, was Dir sexuell bekannt und verfügbar ist.

Wenn Du Deine ureigene Körperlichkeit und Sexualität erforschen möchtest.

wenn Dich erlittene Gewalt in Deinem sexuellen Erleben einschränkt.

wenn Du Dein sinnliches Repertoire erweitern willst.

wenn Du Dich nicht einlassen kannst und oft nicht weißt, was Du willst.

wenn Du einen spielerischen, entspannten Zugang zu Sex ausprobieren möchtest.

Meine Reise begann naheliegender und notwendigerweise bei mir selbst, denn
mein Sex war langweilig und stressig zugleich.
Stressig weil voller Unsicherheiten und überfrachtet mit medialen Idealen und Stereotypen und langweilig und weil ich nicht gelernt hatte, Sex wirklich zu verkörpern.
Also begann ich Sex zu erforschen. Ich hinterfragte meine eigenen sexuellen Gewohnheiten, Dogmen und Tabus aber auch unser aller sexuelle Geschichte und kollektive Prägung und auch die Rolle, die mir darin zugeteilt geworden ist.
Ich habe mich geweigert, beklagt, zugehört, gelesen, ausprobiert und vor allem, wirklich zu fühlen gelernt. Kostbares Wissen und großartige Übungen dafür fand ich auch in Onlinekursen wie Obliss von Layla Martin und Selfcervix von Olivia Briant.
Nach dem intensiven Selfcervix- Practionertraining begann ich, mit anderen Frauen zu teilen, was ich bisher gelernt habe und biete nun dazu Sessions an.

Kannst Du von einer Sitzung mit mir profitieren?

Ja, zum Beispiel:

wenn Du neugierig bist auf intensive sinnliche Erfahrungen.

wenn Du selten Lust hast auf das, was Dir sexuell bekannt und verfügbar ist.

Wenn Du Deine ureigene Körperlichkeit und Sexualität berühren und erforschen möchtest.

wenn Dich erlittene Gewalt in Deinem sexuellen Erleben einschränkt.

wenn Du Dein sinnliches Repertoire erweitern willst.

wenn Du Dich nicht einlassen kannst und oft nicht weißt, was Du willst.

wenn Du einen spielerischen, entspannten Zugang zu Sex ausprobieren möchtest.

Wie kam ich dazu?

Meine Reise begann naheliegender und notwendigerweise bei mir selbst, denn
mein Sex war langweilig und stressig zugleich.
Stressig weil voller Unsicherheiten und überfrachtet mit medialen Idealen und Stereotypen und langweilig und weil ich nicht gelernt hatte, Sex wirklich zu verkörpern.
Ich begegnete Ilan Stephani, besuchte ihre Seminare und bewundere bis heute ihre messerscharfe Analyse des kollektiven emotionalen und sexuellen Status quo, ihren pointierten Witz und ihre herzerwärmende Zartheit.
Und so habe ich Sex hinterfragt. Ich hinterfragte meine eigenen sexuellen Gewohnheiten, Dogmen und Tabus aber auch unser aller sexuelle Geschichte und kollektive Prägung und auch die Rolle, die mir darin zugeteilt geworden ist.
Ich habe mich geweigert, beklagt, zugehört, gelesen, ausprobiert und vor allem, wirklich zu fühlen gelernt. Kostbares Wissen und großartige Übungen dafür fand ich auch in Onlinekursen wie Obliss von Layla Martin und Selfcervix von Olivia Briant.
Nach dem intensiven Selfcervix- Practionertraining begann ich, mit anderen Frauen zu teilen, was ich bisher gelernt habe und biete seitdem dazu Sessions an.

Kosten: 80 Euro für eine Stunde